D2: Dann eben doch Klassenerhalt

Aufstieg hieß die klare Devise am Morgen unseres letzten gemeinsamen Einsatzes der Saison, der Relegation. Zu früher Stunde trafen sich die Volleyballer dafür in der eigenen Halle für eine kleine Stärkung mit Frühstück und Inge.

 

Voller Motivation starteten wir in unser erstes Spiel gegen TG Nürtingen 2, was sich anfangs als spannendes Kopf an Kopf Rennen erwies. Stark in der Annahme lieferten wir dem Publikum ein ausgeglichenes Spiel und spannende Ballwechsel. Durch den fehlenden Druck im Angriff und schleichende Eigenfehler kam es dann leider doch zu einem Rückstand, der nicht mehr aufgeholt werden konnte. Das Spiel ging mit 2:0 an Nürtingen.

 

Mit neu gesammelten Kräften trat unser Team dem nächsten Gegner, VfL Waiblingen, entgegen. Einige gute Angriffe, ein vorher intensiv trainierter Dopppelblock und eine durch die Bank gute Annahme waren zu sehen. Die vielen Eigenfehler, der Druck und die fehlende Konzentration standen uns allerdings im Weg, sodass wir auch dieses Spiel mit 2:0 abgeben mussten, womit uns der Aufstieg in die A-Klasse verwehrt blieb.

 

Am Nachmittag dann mit nicht vorhandenem Druck und einer “Bock nochmal richtig zu zocken“-Stimmung ging es dann gegen SG TG Reichenbach/TG Donzdorf II aufs Feld. Hier nutzten wir nun unseren Heimvorteil und erspielten uns mithilfe des Strike-Systems das 2:0 und somit die Qualifizierung für den Kampf um den 4. Platz.

 

Neuer Spaß und treue Fans begleiteten, trotz der großen Hitze in der Halle, das letzte Spiel des Tages gegen SG Westhausen/Wasseralfingen. Durchgeschwitzte Trikots und erschöpfte Knochen flitzten ein letztes Mal über das Feld und ergaunerten sich durch einige taktische Maßnahmen des Trainers (lange 1!) den ein oder anderen Punkt. Der Rest der Punkte wurde durch unsere mittlerweile wieder gut gelaunten und abgestimmten Volleyballmädels eingeheimst. Durch das mehr oder weniger konsequent durchgeführte Strike-System spielten wir die Gegner an die Wand und uns selbst teilweise unter Jubel auf die Bank. So ging auch dieses Spiel mit 2:0 an Bernhausen.

 

Auch wenn uns der Aufstieg dieses Mal leider nicht gelingen wollte, freuen wir uns auf eine neue, harmonische Saison und bedanken uns ganz herzlich bei unserer Trainerin Alice, unserer ‘ausgeborgten‘ Spielerin Fio von Damen 3, den vielen Helfern an den Spieltagen und last but not least natürlich bei unseren treuen Fans für die viele Unterstützung.

 

Es spielten: Bettina, Evelyn, Fio, Hanna, Ivonne, Kathrin, Lili, Lisa, Maren, Marina, Nikki, Nina