Damen 1: Zweiter Heimspieltag

Der zweite Heimspieltag verlief für die erste Damenmannschaft des TSV Bernhausen anders als geplant. Trotzdem erkämpfte sich das Team am Sonntag in der heimischen Halle des ESG-Gymnasiums einen Sieg und sicherte sich damit drei wichtige Punkte für die Saison.

In der ersten Partie des Tages spielte der TSV Bernhausen gegen das Team MADS Ostalb. Die Damen fanden schnell ins Spiel und konnten den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz häuften sich Eigenfehler – Ostalb gelang der Ausgleich. In einem umkämpften dritten Satz behielt der TSV Bernhausen die Oberhand. Unter dem Coaching von Marina Stäb, die im ersten Spiel für Trainer Christian Ritter einsprang, zeigten die Damen auch im vierten Satz eine tolle Leistung. Kurz vor dem verdienten Sieg, verletzte sich Mittelblockerin Constanze Stiefel beim Block am Fußgelenk und konnte nicht mehr weiterspielen. Youngster Nina Sauter wurde für sie eingewechselt. Trotz der Unterbrechung ließen sich die Bernhausener Damen nicht unterkriegen, zeigten Größe und holten sich die letzten Punkte zum Sieg.

Gegen das Team aus Ludwigsburg zeigte sich die Erschöpfung der Damen: Vor allem in der Abwehr und Annahme fehlte die Konzentration, sodass sie den ersten Satz 16 zu 25 Punkten abgaben. Im zweiten Satz litt Diagonalangreiferin Sonja Augustin zunehmend unter Atembeschwerden. Trainer Christian Ritter konnte sie in diesem Satz jedoch nicht mehr auswechseln. Trotz großer Schmerzen spielte sie weiter und zeigte eine tolle kämpferische Leistung, sodass dem Team beinahe der Satzgewinn gelang. Nur knapp mussten sie sich schließlich gegen den MTV Ludwigsburg geschlagen geben. Im dritten Satz fehlte dem TSV Bernhausen nun bereits zwei Angreifer und Stammspieler, doch gerade das weckte in den Damen neue Kräfte. Nach einem Rückstand von 16 auf 23 Punkte kämpfte sich das Team zurück ins Spiel und konnte den Satz mit 29 zu 27 Punkten für sich entscheiden. Diese hohe Leistung konnte das Team im vierten Satz nicht aufrechterhalten. Die Gastmannschaft aus Ludwigsburg holte sich den Satz und damit den Sieg. Trainer Christian Ritter zeigte sich dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: Sie haben gegen das, in der Tabelle höher platzierte, Team aus Ostalb gewonnen  und gegen das Ludwigsburger Team beeindruckend gezeigt, dass sie auch bei hohem Rückstand ins Spiel zurückfinden können.