Damen 1: Pokal in Wernau

 

Nachdem Damen 2 am 04.11. für uns den Pokalgegner TSV Wernau “vorgefühlt” hatte, fuhren wir voller Vorfreude und unter dem Trainer -Motto “heute wird diverses probiert” am 07.11. zum Pokalspiel nach Wernau. Die ersten Punkte im ersten Satz waren hart umkämpft und ein ”Kopf an Kopf” rennen (bei gefühlten 36C). Leider gelang es Wernau bei 09:10 durch eine Aufschlagserie mit 17:10 in Führung zu gehen. Den Rückstand konnten wir leider nicht mehr aufholen, sodass wir den ersten Satz mit 17:25 verloren. Im zweiten Satz schlug das Bernhausen-Motto “verschlafener zweiter Satz” zu. So fanden wir schwer in unser Spiel und die Führung von 12:8 konnte zunächst nicht ausgebaut oder beibehalten werden. Wir machten es für Spieler, Trainer und Bank nochmals spannend und lieferten uns ein zweites “Kopf an Kopf”-Rennen. Dieses konnten wir für uns entscheiden und gewannen den Satz mit 25:23. Die Dia-Position wurde fleißig durchgetauscht und wir starteten in den dritten Satz. Unseren ersten Punkt konnten wir erst bei 0:4 begrüßen. Wie auch im ersten Satz kamen wir im dritten Satz mit den kurzen Aufschlägen der Nummer “3” von Wernau nicht zu recht und Wernau baute die Führung auf 15:7 aus. Es gelang uns nicht die eigenen Fehler abzustellen und den Ball “tot zu machen”. Somit ging der dritte Satz mit 18:25 an Wernau.

Wir hatten uns nun soglangsam an die Temperatur gewöhnt. Die ersten Punkte konnten wir für uns entscheiden und die Führung nach unserem zweiten Aufschlag von 9:3 halten. Von dem Versuch von Wernau eine dritte Auszeit zu nehmen ließen wir uns ebenfalls nicht irritieren (PS: Willkommen in der bbbbb-bezirksliga. Gelbe-Karte wurde im Spielberichtsbogen vermerkt).  Das Konditions-Training zeigte Wirkung und wir haben den Satz mit 25:19 gewonnen.

Der Ehrgeiz war geweckt, der Sieges-Wille da…. So wechselten wir mit Führung die Seite und gewannen den Satz mit 15:11.

 

Es spielten: Eve, Evi, Ivonne, Janna, Lisa, Marina, Neele, Nicole, Sonja, Vivian. Trainier: Alice. Co-Trainer: Maja