Damen 1: Der erste Punkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Voller Motivation starteten 12 Bernhäuser Harmoniehörnchen mit Coach in den ersten Heimspieltag der Saison. Zuerst ging es gegen die Mannschaft aus Esslingen, die Bernhausen mit sauberen Spielzügen und guten Angriffen überlag. Dennoch haben sich die Bernhäuser gut gegenüber den Gegnern behauptet und im ersten Satz 18 Punkte erspielt. Der zweite Satz lief wie häufig in der Geschichte der Harmoniehörnchen durchwachsen und auch im dritten Satz mussten sie sich Esslingen geschlagen geben. Trotz des guten Einsatzes gingen somit alle drei Gewinnsätze an die Esslinger Mannschaft.

 

Nach dem anstrengen ersten Spiel stand noch das zweite Heimspiel gegen Fellbach an und die Motivation war groß, nun den ersten Sieg zu erspielen. Im ersten Satz sah auch alles danach aus. Die Bernhäuser konnten diesen mit 25:18 nach Hause holen. Doch Energie und die Konzentration haben im zweiten und dritten Satz nachgelassen und die Fellbacher zogen hinterher. Im vierten Satz wurden die letzten Kräfte mobilisiert und die Bernhäuser erkämpften sich durch das Erreichen des Tiebreaks den ersten Punkt in der Bezirksliga. Auch hier wurde nochmal alles gegeben und nach einem Rückstand nicht aufgegeben, aber am Ende wurde mit einem zweifelhaften Pfiff des Schiedsgerichts der Satz mit 11:15 zugunsten der Fellbacher Mannschaft beendet.

 

Alles in Allem konnten die Bernhäuser Harmoniehörnchen trotz Niederlage zeigen, dass sie in dieser Liga mithalten können. Am Ende war man sich einig: Das zweite Spiel hätten wir gewinnen müssen. Das Ziel für den nächsten Heimspieltag ist daher klar definiert: Den ersten Sieg nach Hause bringen.

 

Es spielten: Evelyn, Evi, Hanna, Ivonne, Janna, Johanna, Kathrin, Lisa, Marina, Nicole, Sonja, Vivian, Trainerin: Alice.